Mützenarten

Fliegermütze

Die Fliegerkappe/ Fliegerhaube war ursprünglich eine Kopfbedeckung für Pilotenvon Kleinflugzeugen. Auch als Trappermütze bekannt. Unserer Meinung nach ist das eine der bestaussehenden Mützen überhaupt. Die Fliegermütze ist perfekt für den Winter und Herbst, weil sie dank dem Leder und Futter warm und bequem ist. Unsere Mützen werden aus echtem Leder angefertigt. Fliegermützen wurden von Flugzeugpiloten im 1. und 2. Weltkrieg getragen. Dieser Mützentyp war auch unter Automobilfahrern sehr beliebt, besonders bei den Cabriofahrern in den 20er und 30er Jahren. Fliegermützen zeichnen sich durch sehr originelles Aussehen aus und passen sich wunderbar in Retro- und Vintagestyle ein.


  

Ballonmützen

Ballonmützen/ Newsboy caps waren im 20. Jh. in Amerika und Europa sehr populär. Die Ballonmütze ist eine origineller Vorschlag für alle Mützenfans. Ballonmützen zählen definitiv zu den Retromützen. Diese besondere Schirmmütze war unter den Angehörigen aller Klassen beliebt - Fahrern, Sportlern, Arbeitern etc. Der englische Name „Newsboy cap” kommt von den Zeitungsjungen, die die typischen Mützen getragen haben. In unserem Shop finden Sie viele Modelle der Ballonmützen, auch gefütterte Wintermodelle.

  

Schiebermützen

Schiebercaps, auch als „Gatsby-Cap” bekannt. Schiebermützen sind den Ballonmützen sehr ähnlich. Das flache Dach stammt aus Nordengland aus dem 14 Jh. In der Regel sind die Schiebermützen aus Wolle, Baumwolle oder Leder angefertigt. Oft werden sie von Golfspielern getragen. In unserem Shop finden Sie viele Schiebermützen, auch für den Winter. Manche Modelle haben extra Ohrenklappen!

  

Schiffermützen

Schiffermützen wurden ursprünglich von Seeleuten auf allen Meeren getragen. Bekannt auch als Breton Cap. Erste Schiffermützen datiert man auf das 19. Jh. Schiffermützen widerstehen schwierigsten Wetterbedingungen. Aus diesem Grund werden sie von Schiffskapitänen getragen und dadurch als Kapitänmützen bezeichnet. In unserem Shop finden Sie verschiedene Modelle der Schiffermützen, vor allem die polnischen Modelle „Maciejówka“ und „Kaszubka“.